WLAN

Das Internet ist heute nicht mehr weg zu denken aus unserem Leben und ist nicht nur ein Hilfsmittel sondern auch der Kontakt zu vielen anderen Menschen. E-Mail und Soziale Netzwerke sind dabei ein wichtiges Medium um Familie, Freunde usw. zu informieren, was wir tun und wie es uns geht.
Deswegen gibt es die Möglichkeit auf unserem Campingplatz ins Internet zu gelangen.
Als Partner bei diesem Projekt fungiert dabei die Firma „ HOTSPLOTS “,
ein Anbieter für öffentliche Internetzugänge.

Das System ist denkbar einfach.

Bezahlen Sie bequem in Bar oder online per PayPal, Überweisung oder Kreditkarte.
Es kann unter verschiedenen Location-Tickets gewählt werden.
Zur Auswahlt stehen eine Stunde, zwei Stunden oder sogar eine Woche.
Für unsere Dauercamper gibt es einen Flatrate-Tarif!

Die Preise können Sie unserer Preisliste entnehmen.

Mehrere Einwahlanleitungen gibt es in unserem Downloadbereich.

Wir wünschen viel Erfolg beim Einrichten und vor allem viel Spaß bei der Nutzung.

hotsplots.de

Häufige Fragen und Antworten - FAQ

Wie loggt man sich als Kunde über einen Hotspot ein?

Wählen Sie vor Ort einfach den Hotspot "HOTSPLOTS_Sonneneck" mit der besten Signalstärke aus. Bei Windows etwa dient dazu die Funktion "Verfügbare drahtlose Netzwerke anzeigen".

Der Internet-Zugang ist zunächst gesperrt. Beim ersten Aufruf einer Webseite erfolgt vom WLAN-Router eine Umleitung zum HOTSPLOTS-Server. Diese Verbindung ist immer sicher verschlüsselt. Die Nutzerdaten liegen ausschließlich auf den Servern von hotsplots, d. h. wir als Hotspot-Betreiber bekommen darauf keinen Zugriff.

Auf dem HOTSPLOTS-Server authentifiziert sich der WLAN-Surfer mit dem Nutzernamen und Passwort, die er bei der Registrierung angegeben hat. Bei erfolgreicher Anmeldung wird dann der Zugang zum Internet freigeschaltet. Beachten sie, das ihr HOTSPLOTS-Konto vor dem Surfen mit Guthaben aufladen ist.
Alternativ können Sie an der Rezeption Zugangstickets kaufen. Auf diesen Tickets steht bereits ein Nutzername und ein Passwort, so dass diese unabhängig von einer Registrierung bei HOTSPLOTS funktionieren.

Während und am Ende der Sitzung schickt der Hotspot Informationen über das übertragene Datenvolumen und die Dauer der Sitzung an den HOTSPLOTS-Server. Anhand dieser Daten werden die Verbindungskosten bestimmt und vom Nutzerkonto abgezogen.
Bei Tickets wird die aufgedruckte Zugangskennung nach dem Verbrauchen deaktiviert.

Wie stelle ich sicher, dass nur soviel Zeit berechnet wird, wie ich tatsächlich im Netz bin?

Unsere Funknetze überprüfen alle 10 Minuten, ob Sie noch am WLAN angemeldet sind. Wenn nicht, dann wird Ihre Sitzung auf dem Billing-Server automatisch beendet. Der genaueste und sicherste Weg ist, sich aktiv auf unserer Homepage auszuloggen.

Das funktioniert folgendermaßen:

Nach dem Einloggen sollte ein kleines Popup-Fenster mit einem großen Button zum Ausloggen erscheinen, das außerdem einige nützliche Informationen wie z.B. das Restguthaben bei Ticketnutzung anzeigt. Viele Browser unterdrücken solche Popup-Fenster von neuen Domains automatisch. In diesem Fall sollten Sie Popups von hotsplots.de explizit erlauben.

Außerdem können Sie sich jederzeit über die URL http://logout.hotsplots.de ausloggen.

Ist das Funknetz sicher verschlüsselt?

Beim ersten Aufruf einer Webseite erfolgt vom WLAN-Router eine Umleitung zum HOTSPLOTS-Server. Diese Verbindung ist immer sicher verschlüsselt. Die Nutzerdaten liegen ausschließlich auf den Servern von hotsplots, d. h. wir als Hotspot-Betreiber bekommen darauf keinen Zugriff.

Sie können die Datenübertragung über WLAN auch sicher verschlüsseln. Dazu bietet HOTSPLOTS ein Netz von VPN-Servern an. Mit der entsprechenden Software OpenVPN, die Sie auch bei HOTSPLOTS herunterladen können, wird die Funkverbindung der WLAN-Clients verschlüsselt. Mehr dazu finden Sie auf den Hilfe-Seiten. OpenVPN verwendet die sichere SSL-Verschlüsselung mit 128 Bit, wie sie auch für Online-Banking verwendet wird.

WLAN-Scanner zeigen die Funknetze als unverschlüsselt an, weil diese nur die für WLAN typischen Verschlüsselungen WEP und WPA erkennen. Bei älteren WEP ist aber inzwischen ein systematischer Fehler gefunden worden, durch den die Verschlüsselung extrem schnell geknackt werden kann. Durch die Verschlüsselung mit OpenVPN erreichet HOTSPLOTS einen hohen Sicherheitsstandard vergleichbar mit WPA.

Wie kann ich mich registrieren, wenn ich noch keine E-Mail-Adresse habe?

Wenn Sie noch keine E-Mail-Adresse besitzen, sollten Sie bei der Registrierung eine nicht existierende Mailadresse angeben. Ansonsten würde ein Fremder die Bestätigungsmail von HOTSPLOTS erhalten und könnte damit das Konto übernehmen oder löschen. Eine gute Wahl ist eine Adresse der Form dummy12345(at)hotsplots.de

Sie können Ihr Konto sofort nutzen, Geld einzahlen und los surfen. Sobald Sie im Internet sind, sollten Sie sich eine E-Mail-Adresse zulegen - z. B. bei web.de, gmx.de, yahoo.de oder google.de. Anschließend loggen Sie sich bitte im Kundenbereich ein und hinterlegen dort Ihre neue Mailadresse.

Es ist wichtig, dass HOTSPLOTS Ihre richtige Mailadresse kennt, denn nur damit können Sie ein neues Passwort setzen, falls Sie Ihres einmal vergessen sollten.

Wie lange dauert es bis Einzahlungen per Überweisung zur Verfügung stehen?

Bei Überweisungen zwischen Banken in Deutschland vergehen ein bis drei Tage von der Abbuchung auf Ihrem Konto und der Gutschrift auf dem HOTSPLOTS-Konto.
Da Ihre Bank unter Umständen noch einen Werktag länger benötigt um die Abbuchung durchzuführen ergibt sich eine Gesamtlaufzeit von 2 bis 5 Werktagen - je nach Geschwindigkeit der Banken.

Was gibt es beim Lastschriftverfahren zu beachten?

Registrierten Nutzer bieten wir das bequeme Aufladen von Guthaben per Bankeinzug an. Aus Sicherheitsgründen wird dies Verfahren allerdings erst nach einer Aufladung per Überweisung freigeschaltet.
Sollte der Bankeinzug scheitern und es z. B. aufgrund unzureichender Kontodeckung oder fehlerhaften Angaben zu einer Rücklastschrift kommen, so fallen dadurch für Hotsplots Bankgebühren an. Pro Rücklastschrift müssen wir daher 9,80 € in Rechnung stellen.

Welche Daten werden bei der Nutzung von Hotspots gespeichert?

Bei jedem Loginversuch und beim Ausloggen an einem Hotspot werden die Zeit, der Name des Hotspots, die MAC-Adressen des Hotspot-Routers und des Nutzers, die öffentliche IP-Adresse des Hotspots, die lokale IP-Adresse des Clients, das übertragene Datenvolumen und abhängig von der Art der Autorisierung der Nutzername, die Ticketnummer oder die MAC-Adresse gespeichert.

Inhalte der übertragenen Daten oder Adressen der besuchten Internet-Seiten werden von HOTSPLOTS selbstverständlich nicht gespeichert. Diese Daten unterliegen dem Schutz durch das Fernmeldegeheimnis.

Während der Nutzung werden die Informationen im Zehn-Minuten-Takt aktualisiert. Diese Interim-Informationen beendeter Sitzungen werden täglich gelöscht.

Nach dem Ausloggen werden die Daten, die nicht zur Rechnungsstellung benötigt werden, zum Aufrechterhalten des technischen Dienstes, Fehlersuche, Fehlereingrenzung etc. vorübergehend gespeichert. Im Bemühen um ein Optimum an Datenschutz und Qualitätssicherung unterschreiten HOTSPLOTS im Mittel den rechtlich zulässigen Maximalwert von sieben Tagen deutlich [Stand Juli 2010]. Derzeit [Juli 2010] werden diese Daten bei HOTSPLOTS bereits nach drei Tagen gelöscht.

Alle für eine ordnungsgemäße und korrekte Abrechnung erforderlichen personenbezogenen Daten werden monatlich von HOTSPLOTS gelöscht, sofern sie älter als fünf Monate sind, die Rechnung beglichen ist und keine Einwendungen erhoben wurden.

Was passiert, wenn ich vergesse, mich auszuloggen?

HOTSPLOTS hat einen Sicherheitsmechanismus eingeführt, der Sie vor unnötigen Kosten schützt, falls Sie vergessen sollten, sich auszuloggen. Verlassen Sie den Hotspot z. B. durch Abschalten des Rechners oder Herausbewegen aus dem Funkbereich, so wird nur noch die Zeit bis zum nächsten Netzwerkupdate berechnet. Dieses Update findet im Rhythmus von 10 Minuten statt. Danach werden Sie automatisch ausgeloggt.

Bekomme ich eine ordentliche Rechnung?

Ja. Im Moment bietet HOTSPLOTS als Standard den Download in Form einer PDF-Datei an. Das Einführen der anerkannten elektronischen Signatur ist geplant. Bis dahin bietet HOTSPLOTS Ihnen an, formlos eine E-Mail an info(at)hotsplots.de zu schicken, wenn Sie für das Finanzamt eine Papierrechnung benötigen. HOTSPLOTS schickt Ihnen dann die Abrechnung per Post zu.

Was kann ich bei schlechtem Empfang tun?

Für die Übertragungsqualität sind in erster Linie die WLAN-Clients bzw. dessen Antenne entscheidend.

Im Moment arbeiten wir an einer Lösung um unseren Gästen an jedem Standort einen problemlosen Zugang zum Hotspot zu gewährleisten.

Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld!

Wie lösche ich mein Nutzerkonto?

Wenn Sie Ihre Mitgliedschaft beenden möchten, müssen Sie im Regelfall nicht extra kündigen, sondern können einfach im Kundenbereich unter "Meine Kundendaten" auf "Konto löschen" klicken - und auf den darauf folgenden Button zum bestätigen. 

Ihr Konto wird mit sofortiger Wirkung deaktiviert. Bitte beachten Sie, dass ein gegebenfalls noch vorhandenes Restguthaben damit für Sie verloren ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Sicherheitsgründen keine Kündigungen, per E-Mail oder gar per Mail-Formular oder telefonisch akzeptieren können.

nach oben